Eine, für mich sehr lehrreiche, "es war einmal" Geschichte.  Heute erzähle ich von Gipsy, meiner ersten West-Highland-Withe Terrier Hündin und warum man Hunde nicht verpäppeln sollte. Ich habe immer gearbeitet, auch viel gearbeitet, meist von zu Hause aus, hat erstens Geld in die Kasse gebracht und ich war zweitens ganz zufrieden, dass ich trotz Kind, Hunden, Ausstellungen, Welpen, viel Familie darum herum und ständigen Umbauten im Haus, alles hinbekommen habe. Es lief rund und manchmal ging es auch ganz schön rund. Wie immer standen alle Türen auf, Hunde konnten raus und rein, als ich mit einem eiligen Auftrag an meinem Schreibtisch saß. Lief eigentlich ganz gut, es war Mittwoch, Freitag sollte ich die Arbeit abgeben, es sollte locker klappen.Hunde waren gefüttert, die Menschen auch, noch zwei Stunden. Äh, warum sitzt Gipsy hinter mir auf der Treppe und hält mir ihr Pfötchen so komisch hin?Hat die was? "Na, mein Mäusel was hast du denn, hast du ein Aua?" Sofort hatte ich mch ihr zugewendet. "Arme Maus, lass mich gucken." Geguckt, gedreht, getastet, die Ballen kontrolliert, den Herrn des Hauses bemüht auch noch mal zu gucken. Nix. Sie lief aber auch nicht, sass nur da und streckte uns das Pfötchen ganz komisch hin, also wurde sie getragen. Mittwochabend ist kein TA zu erreichen, also habe ich am Donnerstag Arbeit, Arbeit sein lassen und bin mit der Maus, mit dem komischen Pfötchen zum TA. Gründliche Untersuchung. NIx. Bei der Arbeit wurde eine Nachtschicht eingelegt, die Zeit mußte wieder rein geholt werden. Freitag war Termin. Uff, geschafft. Gipsy hatte auch kein komisches Pfötchen mehr, dafür hatte ich einen eiligen Folgeauftrag, wieder bis Freitag. Dienstag sass Gipsy hinter mir auf der Treppe und streckte mir ihr Pfötchen hin, ganz komisch. da mußte was gebrochen sein. Voll des Bedauerns bin ich sofort Richtung TA. Nix. Wieder eine Nachtschicht. Mittwoch war eigentlich alles ganz normal. Donnerstag zog Gipsy wieder die Pfötchennummer ab. Da hat es mir gereicht. "Nimm deinen blöden Bären, mach dich vom Acker und geh spielen", gab ich ihr ungehalten Bescheid. Und....ich erlebte eine Wunderheilung, dieser Hund konnte laufen, recht flott laufen. Sie war wohl der Meinung gewesen ich hätte nicht genug Zeit für sie und sie müßte dringend auf sich aufmerksam machen. Hat ja auch geklappt, sie hatte mich bei den TA Besuchen ganz alleine für sich, meine volle Aufmerksamkeit, Stundenlang hatte ich Zeit für sie.